Ihr Browser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Browser für eine korrekte Anzeige dieser Website. Meinen Browser jetzt aktualisieren

×

Elemente in Ihrem Download-Ordner

Der Download-Ordner ist leer
Element(e) im Download-Ordner

!

„Dank meiner Teilzeitstelle kann ich technisch anspruchsvolle Aufgaben übernehmen und mich gleichzeitig um meine Familie kümmern.“

Nach dem Elektrotechnik-Studium an der HTL habe ich einige Jahre in verschiedenen Firmen gearbeitet und mich auf Mikroelektronik spezialisiert. Während meiner Tätigkeit als Entwicklungsingenieurin für einen Chip-Lieferanten lernte ich Belimo als Kunden kennen.

Nach einer Babypause von zwei Jahren suchte ich eine Teilzeitanstellung. Leider ist dieses Arbeitsmodell in vielen Firmen noch immer unüblich. Belimo hat sich allerdings als fortschrittlicher und sehr flexibler Arbeitgeber erwiesen und mich mit einem 20-Prozent-Pensum eingestellt. Einen Tag pro Woche schrieb ich Datenblätter zu den Belimo ASICs und konnte so mein Know-how wieder einbringen. Dank meiner Motivation und meiner Bereitschaft, alle im Entwicklungsteam anfallenden Arbeiten zu übernehmen, lohnte sich das kleine Arbeitspensum für beide Seiten. Nach zwei Jahren erhöhte ich die Arbeitszeit auf 30 und später auf 40 Prozent. Das Arbeitsvolumen nahm stetig zu. Am Anfang unterstützte ich das Team bei Code-Reviews. Danach erstellte ich Testkonzepte und plante Chip-Prüfungen. Später war ich verantwortlich für die Modifikation einer anwendungsspezifischen integrierten Schaltung, kurz eines ASIC. Aktuell arbeite ich an der Systemarchitektur für den nächsten ASIC.

Ich bin jetzt seit mittlerweile zwölf Jahren bei Belimo. Mir gefallen nach wie vor das hervorragende Arbeitsklima, der offene Austausch und die Zusammenarbeit im Team. Belimo hat mir ermöglicht, meine fachliche Karriere weiterzuführen und das optimal mit der Familie zu vereinbaren. Obwohl ich nur in Teilzeit arbeite, bin ich immer am Puls der neuesten technischen Entwicklungen. Die Firma unterstützt mich sowohl bei meinen beruflichen als auch bei meinen privaten Zielen.

Myriam Taschi, Entwicklungsingenieurin Sensoren/Motoren/ASICs